Vertretung ausländischer Eltern

 

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen die Mitglieder der Vertretung ausländischer Eltern der Nordschule hier nicht aufgeführt werden. Falls Sie erfahren möchten, wer Mitglied der Vertretung ausländischer Eltern an der Nordschule ist, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Nordschule.

 

 

Hessisches Schulgesetz
(Schulgesetz - HSchG -)
in der Fassung vom 14. Juni 2005
 
§ 109
Vertretung ausländischer Eltern

 

Beträgt der Anteil ausländischer Schülerinnen und Schüler an der Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler einer Schule mindestens 10 vom Hundert, jedoch weniger als 50 vom Hundert, so wählen die Eltern der ausländischen Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen der Grundstufe (Primarstufe) und der Mittelstufe (Sekundarstufe I) für jeweils angefangene 25 Schülerinnen und Schüler und in den Jahrgangsstufen der Oberstufe (Sekundarstufe II) für jeweils angefangene 20 Schülerinnen und Schüler, in der Berufsschule für jeweils angefangene 50 Schülerinnen und Schüler aus ihrer Mitte für die Dauer von zwei Jahren je eine Elternvertreterin oder einen Elternvertreter und je eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Diese Elternvertreterinnen und Elternvertreter gehören dem Schulelternbeirat mit beratender Stimme an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nordschule